reflections


Ich gebe zu, Du fehlst mir manchmal.
Aber was will man machen? Man kann nichts machen.
Meine Versprechen die ich Dir gab, halte ich, nach wie vor.
Manchmal klappt halt alles nicht so, wie man es sich vorstellt & wünscht. & das tut mir sehr Leid.

Es tut mir Leid, dass ich Dir wertvolle Zeit gestohlen habe.
Es tut mir Leid, dass ich einfach so in Dein Leben getreten bin,
und Dich evtl. um den Verstand gebracht habe.

Aber dadurch hast du jetzt Dein neues Glück gefunden & ich gönne es Dir von Herzen.

Du hattest so viel Stress, so viel Leid durchleben müssen, ich hoffe so sehr, dass Du jetzt Dein neues & richtiges Glück gefunden hast.

An manchen Tagen frag ich mich "Was hast du falsch gemacht?" und diese Frage hat mich so oft um den Schlaf gebracht. Nein, ich sag nicht, dass ich alles immer richtig mach', auch ich habe Fehler & wir beide wissen das. Nein, ich trauer nicht darum, dass Du nicht bei mir bist, sondern weil ich glaubte, dass der Weg für uns ein weiter ist.

Es war 'ne schöne Zeit, doch eine Zukunft gab es nicht. Frag mich nicht warum es endet, bitte frag das Dich und bitte sag jetzt nicht, diese Zeilen sagen nichts, denn du warst mein Herz und diese Zeilen tragen es. Ich hätte alles für uns beide getan und wäre dankbar gewesen für jedes weitere Jahr (mit Dir).
Das ist mein Abschiedsbrief, weil das für ewig bleibt. Mein Herz jetzt Dir gehört bis in die Ewigkeit.

Das ist mein Abschiedsbrief, okay? Ich musste das ganze für mich doch endgültig abschließen. & Ich kann das nur so in meinen Liedern.

Du konntest das nie versteh'n. Ich bin dir nicht mehr böse, okay? Du wirst noch versteh'n...

Ich wünsch' Dir trotzdem alles gute!

Auch wenn du es vielleicht nicht mehr hör'n willst:

Mach's gut!

Mein Herz; es denkt an Dich! ♥

 

 

image

15.8.08 18:37, kommentieren

True Story

Es war ein Tag, wie jeder andere. Dachte ich. Dann sah ich Dich. Wenn ich zurück denke, merke ich, dass es anders war als ich dachte. Ich sah Dich & wusste 'Das mit uns wird ganz groß!' Aus irgend einem Grund, waren die Wunden aus vergangenen Monaten & Jahren verschwunden. Ich hab Dir gesagt Ich melde mich! Ich hab's Dir versprochen. Ich hab mein Versprechen gehalten. Habe mich direkt am nächsten Tag bei Dir gemeldet. Ich musste ständig an Dich denken, musste immer wieder lachen, Dank Dir. Wir haben viel geredet. Uns aber nicht so oft gesehen. Wir wohnen nicht in der gleichen Stadt. Du in der Ausbildung, ich in der Maßnahme. Am liebsten hätte ich die Maßnahme sofort stehen gelassen, nur um Dich öfter zu sehen. Auch wenn es nicht so rüber kam; Ich konnte an nichts andere mehr denken, als an Dich. In der Zukunft, vom Schmerz gezeichnet, wegen meiner Vergangenheit. Nur aus dem Grund, wollte ich es langsam angehen lassen. Um zu sehen, wie ernst du es meinst. Du sagtest 'Wenn ich verliebt bin & das bin ich in DICH interessiert mich keine andere Frau mehr.' & was ist jetzt? Ich hab mich von Dir einfach alleine gelassen gefühlt. Ich hätte alles für DICH stehen & liegen gelassen. Und du baust Scheiße am laufenden Bande. Am liebsten wäre mir, wenn wir alles vergessen könnten & einfach nur von vorne Anfangen könnten. Ich wünschte, ich könnte mit dem Menschen zusammen sein, für den ich so viel empfinde. So viel, dass ich tagelang weine. Freunde alleine lasse, Familie alleine lasse. Der mir mehr bedeutet, als meine 2 größten Schätze, meine zwei Hunde. Für den ich sogar mein Leben aufgeben würde, um mit ihm ein Leben anzufangen. Doch es bleibt ein unerfüllbarer Traum. Schmerzen, die mir das Herz zerreißen. Ich soll Dich vergessen, sagt mir jeder. Doch wie soll ich Dich vergessen, wenn Du in meinem Herzen bist? Wie soll ich Dich vergessen, wenn ich jede Sekunde an Dich denke? Jede Träne, die ich weine, ist für Dich. Weil du alles & noch mehr für mich bist!

10.8.08 20:14, kommentieren



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung